Bachelor Schwerpunkte

Im Bachelor Wirtschaftsinformatik habt ihr 4 Schwerpunkte zur Auswahl. Im Laufe des Studiums müsst ihr euch für einen entscheiden, was aber nicht bedeutet das ihr nur Inhalte dieses Schwerpunkts wahrnehmen könnt. Zunächst erhaltet ihr durch die Veranstaltungen in den ersten Semestern kleine Einblicke in die groben Themengebiete der Schwerpunkte.

IT-Management

Planung, Steuerung und Kontrolle der IT-Infrastruktur undder darauf aufbauenden Informationssysteme. Hierbei spielen einerseits proprozessorientierte Ansätze der internen oder externen Dienstleistungserbringung(wie ITIL) sowie Modelle der IT-Governance (z. B. CoBIT) eine Rolle. Andererseits geht es um die Modellierung von Geschäftsprozessen, die in Informtionssystemen abgebildet werden können.

 

E-Business

Nutzung von IT zur Unterstützung, Ausgestaltung und Neuordnung innere- und über-betrieblicher Geschäftsprozesse. Hierzu zählen bspw. elektronische Beschaffung (E-Procurement), Marketing und Kundenbeziehungsmanagement (Online-bzw. E-Marketing bzw. E-CRM), Handel (E-Commerce und Online-Shops) sowie elektronische Distributionskanäle und Zahlungssysteme (E-Payment). Eine zunehmende Rolle spielen hierbei mobile Technologien, die die Entwicklung neuer, orts- und zeitungebundener sowie lokalisierter und personalisierter Geschäftsmodelle erlauben.

 

Logistik

Bereitstellung von Gütern zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort im richtigen Zustand. Die Kernprozesse der Logistik sind Transportieren,Umschlagen und Lagern, wobei die Planung, Steuerung und Kontrolle dieser Kernprozesse durch unverzichtbare Aktivitäten zur Generierung, Verarbeitungund Beherrschung vorauseilender, begleitender, nach laufender und gegenläufiger Informationsflüsse gewährleistet werden muss. Hierzu bedarf es der Entwicklung und Realisierung von Anwendungssystemen für die Beschaffungs-, Produktions- und Distributionslogistik sowie von Systemen für die Unterstützung interorganisationaler Prozesse entlang einer Supply Chain.

 

Computational Finance

Einsatz computerbasierter Methoden in der Finanzwirtschaft zur Lösung finanzwirtschaftlicher Probleme, insbesondere im
Bereich des Risiko-und Asset Managements. Mögliche Anwendungsfelder sind z. B. Verfahren der Portfoliooptimierung, der Simulation und Evaluation von Handelsstrategien, die Risikoanalyse und -bewertung von Wertpapier-oder Kreditportfolios oder die simulationsbasierte Bewertung von komplexen Finanzinstrumenten. Innerhalb der Studienschwerpunkte wird ein eindeutiger Forschungs- und Praxisbezug zu aktuellen wirtschaftlichen und informatischen Fragestellungen hergestellt.

 

Wie wähle ich einen Schwerpunkt für mich?

Das hängt jeweils von der Person und ihren Interessen ab. Eine Möglichkeit ist mit Hilfe des Modulhandbuchs und ggf. Erfahrungsberichten Kurse auszusuchen welche man gern besuchen will. Damit kann man die Themengebiete meist gut eingrenzen.

 

Näheres zu den Kursen der Schwerpunkte findet ihr im Modulhandbuch (extern).